Nachhaltigkeit

Aufbruch in eine nachhaltigere Zukunft

Luft – unsichtbar und doch unglaublich stark

Stellen Sie sich eine Kraft vor, die so stark ist, dass sie zum nachhaltigeren Fliegen beitragen kann. 

“Man kann sie nicht greifen und doch ist sie da”. Ein Zitat des renommierten Künstlers Ewerdt Hilgemann, der sich mit dieser Kraft bestens auskennt.

So wie der „Luftschmied“ Hilgemann die Luft nutzt, um Kunst zu schaffen, machen wir uns die Kräfte der Natur zunutze, um einen nicht-fossilen Treibstoff zu erzeugen.

Sehen Sie sich unser Video an, in dem Kunst auf Wissenschaft trifft, um nachhaltigeres Fliegen zu ermöglichen.

Lesen Sie mehr über Sustainable Aviation Fuel (SAF).

Copyrightvermerk © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Überall auf der Welt verbinden wir Menschen, Kulturen und Volkswirtschaften – und genau das wollen wir auch in Zukunft ermöglichen. Damit Sie rund um den Globus vernetzt bleiben, Geschäftspartner persönlich treffen und Ihre Geschäfte weiter vorantreiben können, ist es unser Ziel, den Luftverkehr in eine nachhaltigere Zukunft zu führen. Unser ehrgeiziges Ziel ist es, bis 2050 CO₂-neutral zu werden und unsere Netto-CO2-Emissionen bis 2030 im Vergleich zu 2019 zu halbieren.

Sie möchten mehr über unser Engagement und die zahlreichen innovativen Maßnahmen erfahren, durch die wir die Zukunft der Luftfahrt nachhaltiger gestalten wollen? Dann entdecken Sie diese Seite weiter oder besuchen Sie www.makechangefly.com.

Auf dem Weg zur CO2-Neutralität:

Unsere Mission: CO₂-neutral bis 2050 

Das ist unser Ziel – und es ist jede einzelne Bemühung wert. Wir möchten unsere Emissionen weitestgehend reduzieren und setzen dafür kontinuierlich eine Vielzahl von Maßnahmen um.

Moderne Flotte 

Die Lufthansa Group stellt bis 2030 über 200 fabrikneue, nachhaltigere Flugzeuge in Dienst. Diese reduzieren den Treibstoffverbrauch und damit die CO2-Emissionen um bis zu 30 % im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen.

Sustainable Aviation Fuel (SAF)

SAF ist eine echte Alternative zu fossilem Kraftstoff und ein Schlüssel auf dem Weg zur CO2-neutralen Luftfahrt. Wir sind Vorreiter beim Einsatz von SAF und einer der führenden SAF-Abnehmer in Europa.

Effizienz im Flugbetrieb 

Intelligente Software sorgt für effizientere Betriebsabläufe und eine effiziente Planung zur Verringerung der CO2-Emissionen – am Boden und in der Luft.

Abfall- und Plastikreduktion 

Wir gestalten das Borderlebnis nachhaltiger, indem wir Einwegartikel durch nachhaltigere Alternativen ersetzen und sämtliche Einwegartikel der Kreislaufwirtschaft zuführen.

Nachhaltige Alternativen

Unsere Kund:innen und Partner:innen können aus einem breiten Angebot an nachhaltigen Optionen wählen – von unseren neuen Green Fares bis hin zu maßgeschneiderten Angeboten für die gesamte Reisezeit. Alles zur Förderung eines nachhaltigeren Flugverkehrs.

Worauf es ankommt: Einen engagierten Airline-Partner wählen

Nachhaltigkeit spielt für viele Unternehmen bei Reiseentscheidungen eine immer größere Rolle. Als verlässlicher Partner setzen wir alles daran, Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Ziele zu unterstützen. Und darüber hinaus treiben wir den Wandel in der Luftfahrt eigenverantwortlich voran – in den verschiedensten Bereichen und mit den unterschiedlichsten Maßnahmen. Schließlich wollen wir auch in Zukunft die Vorteile einer vernetzten Welt ermöglichen. Hier erfahren Sie mehr über unsere Maßnahmen und Engagements:

Eine klar definierte und verifizierte Strategie

Wir setzen auf anerkannte Ziele

Unternehmen, Regierungen und Verbände setzen sich Klimaschutzziele, um der globalen Erwärmung entgegenzuwirken und den vom Menschen verursachten Klimawandel zu stoppen. Wir verfolgen das Ziel, bis 2050 eine neutrale CO₂-Bilanz zu erreichen und unsere Netto-CO₂-Emissionen bis 2030 (im Vergleich zu 2019) zu halbieren.

Dies wurde von der Science Based Targets initiative (SBTi) erfolgreich validiert. Damit ist die Lufthansa Group der erste Luftfahrtkonzern in Europa mit einem wissenschaftlich fundierten CO₂-Reduktionsziel, das im Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen von 2015 steht.

Ein transparenter Investitionsplan

Wir investieren in Nachhaltigkeit

Flugzeuge der neuesten Generation benötigen bis zu 30 % weniger Kraftstoff als ihre Vorgänger. Deshalb investieren wir kontinuierlich in eine moderne und sparsamere Flotte. Bis 2030 werden wir über 200 treibstoffeffizientere Flugzeuge in unsere Flotte aufnehmen, darunter den neuesten Airbus A320neo bei Austrian Airlines und die erste Boeing 787 in der Flotte der Lufthansa Group.

Und das ist noch nicht alles: Seit Jahren gehören wir zu den größten Abnehmern von Sustainable Aviation Fuel (SAF) und haben SAF im Wert von einer Viertelmilliarde US-Dollar gesichert, um die absehbare Nachfragesteigerung der kommenden Jahre zu decken.

Eine Vielzahl an Kompensationsmöglichkeiten

Wir ermöglichen nachhaltigeres Fliegen

Um den unterschiedlichsten Bedürfnissen unserer Kund:innen und Partner:innen gerecht zu werden, bieten wir umfassende Möglichkeiten, flugbedingte CO₂-Emissionen zu kompensieren oder zu reduzieren. Während der Buchung (oder auch danach) kann zum Beispiel SAF gekauft oder in zertifizierte Klimaschutzprojekte investiert werden. Darüber hinaus bieten wir die innovativen Green Fares als zusätzliche Tarifoption an.

Mitglieder unserer Bonusprogramme wie PartnerPlusBenefit haben die Möglichkeit, die CO₂-Emissionen ihrer Flüge mit Benefit Punkten oder Flugmeilen im Rahmen des Miles & More-Programms zu kompensieren. Außerdem bieten wir als Teil unserer vertraglichen Vereinbarungen mit unseren Firmenkunden auch Corporate Value Fares an.

Zukunftsorientierte Partnerschaften

Wir weisen den Weg zur skalierbaren SAF-Produktion

Auch wenn SAF derzeit weniger als 1 % der weltweiten Nachfrage nach Flugzeugtreibstoff ausmacht, tragen wir durch enge Partnerschaften dazu bei, den Markt weiter auszubauen. Zum Beispiel erforschen wir gemeinsam mit Shell das Thema SAF-Versorgung – was die bisher bedeutendste kommerzielle SAF-Kooperation im Luftfahrtsektor darstellt. Und an der Seite der OMV erweitern wir die bereits bestehende Partnerschaft um neue Standorte für die SAF-Produktion und -Abnahme sowie die Erforschung neuer Technologien in diesem Bereich.

Darüber hinaus übernehmen wir gemeinsam mit unseren beiden Partnern eine Vorreiterrolle bei der Nutzung nachhaltiger Kraftstoffe aus erneuerbaren Quellen:

  1. Mit Synhelion betreiben wir eine strategische Partnerschaft, um solaren Flugtreibstoff auf den Markt zu bringen. Damit ist SWISS die erste Fluggesellschaft der Welt, die Sun-to-Liquid-Kraftstoff einsetzt.
  2. Zudem sind wir Partner und Pilotkunde von Atmosfair, einer der weltweit ersten Anlagen zur Herstellung von Power-to-Liquid-Kraftstoff.

Offene Berichterstattung und Kommunikation

Wir fördern Transparenz

Wir berichten offen und klar über unsere Fortschritte. Die Berichterstattung der Lufthansa Group erfolgt gemäß dem UN Global Compact und nach den Standards von TCFD und SASB – und ist auf unserer Unternehmenswebsite lufthansagroup.com. öffentlich zugänglich. Unsere übergreifende Strategie und Mission für mehr Nachhaltigkeit im Luftverkehr legen wir über unsere globale Kampagne makechangefly.com offen.

Weitere Informationen für Geschäftskunden finden Sie auf unseren Kunden-Webseiten:

Nachhaltigere Angebote für alle Kund:innen

Das Kompensieren von flug- und reisebedingten Emissionen gewinnt sowohl für Unternehmen als auch für Kund:innen zunehmend an Bedeutung. Deshalb bieten wir vielfältige Möglichkeiten, immer nachhaltiger zu fliegen – und arbeiten kontinuierlich daran, weitere Optionen und Lösungen anzubieten.

Nachhaltige Angebote für Unternehmen

Wir bieten unseren Geschäftskund:innen diverse Optionen, mit denen sie nachhaltiger reisen können – und dabei gleichzeitig von zusätzlichen Premiumleistungen profitieren.

  • Mit unseren Corporate Value Fares können 100 % der CO2-Emissionen durch Beiträge zu Klimaschutzprojekten ausgeglichen werden.
  • Unsere Sustainable Corporate Value Fares beinhalten bereits 20 % CO2-Reduzierung durch SAF und 80 % CO2-Kompensation durch Beiträge zu Klimaschutzprojekten – plus ein Scope-3-Zertifikat zur CO2-Einsparung nach dem Greenhouse Gas Protocol Standard.
  • PartnerPlusBenefit Mitglieder haben zusätzlich die Möglichkeit, Benefit Punkte in SAF umzuwandeln. Je nach eingelösten Benefit Punkten erhalten Unternehmen für ihr Engagement ein Scope-3-Zertifikat zur CO2-Einsparung gemäß dem Greenhouse Gas Protocol Standard.

Nachhaltige Angebote für den Vertrieb

Um nachhaltigeres Reisen möglichst einfach zu machen, bieten wir unseren Partner:innen und deren Kundschaft verschiedene Optionen im Buchungsprozess an.

  • Über Compensaid können Sie die Reisen Ihrer Kundschaft bereits bei der Buchung nachhaltiger gestalten. Aber auch während oder nach dem Flug haben Kund:innen noch die Möglichkeit, ihre Emissionen zu kompensieren oder zu reduzieren. Compensaid bietet beides: Kompensation über Klimaschutzprojekte oder Reduktion über SAF.
  • ·Unsere neuen, europaweiten Green Fares beinhalten bereits beides: 20 % Reduktion durch SAF und 80 % Kompensation durch hochwertige Klimaschutzprojekte. Wählen Sie einfach den neuen Economy-Green-Tarif oder den Business-Green-Tarif im Buchungsprozess aus. Die neuen Tarife können auch über die NDC-Plattform gebucht werden. Sie möchten mehr über Green Fares erfahren? Dann scrollen Sie einfach nach unten und schauen Sie sich unser Video an!

Innovativ, zukunftsweisend und nachhaltig: Green Fares

Die Lufthansa Group ist eine der ersten Airline-Gruppen weltweit, die einen eigenen Tarif für nachhaltigeres Reisen anbietet. Mit unseren neuen Green Fares können Reisende europaweit nachhaltiger fliegen – mit nur einem Klick. Die neuen Tarife beinhalten bereits eine Reduktion der flugbedingten CO₂-Emissionen um 20 % durch SAF und eine Kompensation von 80 % durch Beiträge zu hochwertigen Klimaschutzprojekten.

Green Fares müssen nicht dazugebucht werden. Sie sind ein eigenständiger und direkt buchbarer Tarif – zusätzlich zu den Tarifen Economy Light, Economy Classic und Economy Flex sowie den Tarifen Business Saver und Business Flex. Als Economy-Green- und Business-Green-Tarife bieten sie Ihnen flexible Umbuchungsmöglichkeiten, zusätzliche 20 % Status- und Prämienmeilen sowie alle Vorteile des Economy-Classic- oder Business-Saver-Tarifs – und das auf allen europäischen Flügen und ausgewählten Märkten in Nordafrika.